Home
Vorstand
Geschäftsstelle
Kalender 2018
Rundschreiben
Aktivitäten
Fotogalerie
Satzung
Mitgliedsbeitrag
Kontakte
Archiv

Rundschreiben Dezember 2002

Inhalt/Termine

  1. Besichtigung der Holsten-Brauerei am 15.01.2003.
  2. "Basel II" - Wird der Mittelstand insolvent?, Podiumsdiskussion am 13.02.2003.
  3. Container-Prüfanlage Waltershof, Besichtigung am 04.04.2003.
  4. Verschiedenes.
  5. Neue Mitglieder.

Liebe Gesellschafterinnen und Gesellschafter!

  1. Am Mittwoch, 15.01.2003 ab 13.00 Uhr besteht die Gelegenheit zur Besichtigung der Holsten-Brauerei. Die Besichtigung beginnt am Empfang des Brauereigebäudes, Holstenstraße 224, 22765 Hamburg und endet mit einem Umtrunk in der Trinkstube bis ca. 15.30 Uhr. Es empfiehlt sich die Anreise bis S-Bahn Holstenstraße.
    Ein trinkfreundlicherer Abendtermin ließ sich leider nicht vereinbaren.
    Es wird um Anmeldung bei Rechtsanwältin Monika Neubauer unter Telefon: 41 40 290 bis zum 13.01.2003 gebeten. Zu dieser Veranstaltung können Sie auch Gäste, die nicht Vereinsmitglieder sind, mitbringen.
  1. "Basel II" - Wird der Mittelstand insolvent? - so lautet das Thema unserer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 13.02.2003 ab 18.00 Uhr in der Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes. Das Thema "Basel II" wird in der Öffentlichkeit zunehmend diskutiert. Es geht um die Frage, ob verschärfte Anforderungen für eine Kreditvergabe an Unternehmen, insbesondere an Mittelständler, zu erfüllen sind. Das Thema dürfte unter anderem für Rechtsanwälte, die sich selbst als Mittelständler verstehen, und für alle diejenigen, die sich mit Insolvenzverwaltung beschäftigen, von Interesse sein. Als Referenten konnten Dr. Stefan Brügmann von der Landesbank Kiel, Rechtsanwalt Uwe Kassing aus der Kanzlei Haarmann, Hemmelrath und Partner sowie Dr. Gerald Wogatzki von der Handelskammer Hamburg gewonnen werden. Mitveranstalter ist das Norddeutsche Insolvenzforum. Einen Handzettel zu dieser Veranstaltung finden Sie in der Anlage.
  1. Am Freitag, 04.04.2003, ab 13.00 Uhr können wir die Container-Prüfanlage Waltershof besichtigen. Hinter diesem schlichten Titel verbirgt sich eine weltweit führende Durchleuchtungsanlage, in der komplette Container-Sattelzüge durchleuchtet und so auf unerlaubte Güter kontrolliert werden können. Nach einer kurzen Einführung werden wir die Gelegenheit haben, die Durchleuchtung eines Sattelzuges mitzuerleben. Treffpunkt ist um 13.00 14:00 Uhr am Eingang des Zollamtes Waltershof, Finkenwerder Straße 4, bei der Köhlbrandbrücke. Das Zollamt Waltershof ist mit der Buslinie 151 zu erreichen.
    Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung bis zum 28.03.2003 telefonisch (Anrufbeantworter) bei unserer Geschäftsstelle an. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei großem Andrang findet gegebenenfalls eine zweite Veranstaltung an einem anderen Termin statt. Auch hier gilt: Der Termin beruht schon auf einem Entgegenkommen der Mitarbeiter des Zollamtes, eine Besichtigung in den Abendstunden war leider nicht möglich.
  1. Verschiedenes:
    Die Commu-Singers treffen sich wieder am Dienstag, 21.01.2003, 19.30 Uhr im Restaurant "Ilans" an der Borsteler Chaussee 1. Weitere Termine sind dann jeweils am 3. Dienstag im Monat.

    Unsere nächste Vorstandssitzung, wie immer öffentlich für alle Vereinsmitglieder, findet am Donnerstag, 23.01.2003 18.30 im Raum 586 des Ziviljustizgebäudes statt.

    Immer weniger Mitglieder haben in den vergangenen Jahren an unserem Weihnachtsessen teilgenommen. Wir wissen nicht, woran diese Entwicklung liegt. Von denjenigen, die an unserem diesjährigen Weihnachtsessen im Hotel Norge teilgenommen haben, haben wir nur positive Rückmeldungen erhalten. Umso mehr würde uns interessieren, warum die Mehrzahl der Mitglieder ferngeblieben ist. Für die meisten unserer Mitglieder wird das Weihnachtsessen des Commu-Vereins nicht die einzige weihnachtliche Veranstaltung gewesen sein. Vielleicht hat der eine oder andere ja an einer Veranstaltung teilnehmen können, die zu einem günstigen Preis ein hervorragendes Essen in angenehmer Atmosphäre geboten hat, und die sich deshalb für unser nächstes Weihnachtsessen anbieten würde. Derartige Tips nehmen unsere Vorstandsmitglieder oder die Geschäftsstelle gerne entgegen! Wir würden uns freuen, wenn es auf diese Weise gelingen könnte, für das Weihnachtsessen 2003 eine größere Resonanz zu erzielen.
  2. Als neue Mitglieder begrüßen wir:
    Bettina Schomburg
    Urs Tabbert

Mit den besten Wünschen für ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2003 verbleiben



(Niels Focken) (Anke Marten-Enke)

 

Anlage

Zurück
Nach oben

Februar 2002
April 2002
Mai 2002
Juni 2002
August 2002
Oktober 2002
November 2002
Dezember 2002

Basel II