Home
Vorstand
Geschäftsstelle
Kalender 2018
Rundschreiben
Aktivitäten
Fotogalerie
Satzung
Mitgliedsbeitrag
Kontakte
Archiv

Rundschreiben Januar 1998

Inhalt/Termine

  1. Podiumsdiskussion "Höhere Strafen – Der Schlüssel zum Erfolg?", 3. Februar 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  2. Podiumsdiskussion "Ist das liberale Jugendstrafrecht gescheitert?", 4.März 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  3. Podiumsdiskussion "Strafverfahren – Die Medien ein Zerrspiegel?", 2. April 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  4. "Wandsbek ohne Robe", 12. Februar 1998, 19.00 Uhr, Restaurant "Libelle"
  5. Volleyball-Gruppe am 5. und 19. Februar sowie am 5. März 1998 jeweils um 19.00 Uhr, Anna-Siemsen-Gewerbeschule
  6. Commu-Singers 16. Februar, 16. März, 27. April jeweils um 18.00 Uhr
  7. Neue Mitglieder

    Liebe Gesellschafter!
     
  1. Wir laden Sie herzlich ein zu einer Veranstaltungsreihe des Hamburgischen Richtervereins, des Kommunikationsvereins Hamburger Juristen und der Gesellschaft Hamburger Juristen zum Thema "Strafjustiz auf dem Prüfstand". Die erste Podiumsdiskussion "Höhere Strafen – Der Schlüssel zum Erfolg" findet statt am Dienstag, 3. Februar 1998 um 18.00 Uhr in der Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes, Sievekingplatz 1, 20355 Hamburg. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.
  2. Auch für die zweite und dritte Veranstaltung unserer Veranstaltungsreihe "Strafrecht auf dem Prüfstand" sind die Podien inzwischen komplett.
     

  3. Die Podiumsdiskussion am 4. März 1998 um 18.00 Uhr zum Thema "Ist das liberale Jugendstrafrecht gescheitert?" werden als Teilnehmer bestreiten:
  4. Günter Bertram Vorsitzender Richter am Landgericht i.R. bis zum 31.1.98 Vorsitzender einer Jugendstrafkammer
    Hans-Dieter Ewe Richter am Amtsgericht, Dezernatsleiter im Bezirksjugendgericht
    Doris Alexy-Girardet Oberstaatsanwältin, Leiterin einer Abteilung der Jugendstaatsanwaltschaft
    Prof. Dr. Christian Pfeiffer Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen

    Die Moderation wird übernehmen:

    Martin Klingst Redaktion DIE ZEIT
     

  5. Die Podiumsdiskussion am 2. April 1998 um 18.00 Uhr zum Thema "Strafverfahren – Die Medien als Zerrspiegel?" werden als Podiumsteilnehmer bestreiten:
  6. Werner Hill Redaktion NDR
    Andreas Ulrich Redaktion Hamburger Abendblatt
    Johann Schwenn Rechtsanwalt, Strafverteidiger
    Rüdiger Bagger Oberstaatsanwalt, Pressesprecher der Staatsanwaltschaften

    Die Moderation wird übernehmen:
    Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem, Universität Hamburg, Justizsenator a.D.

    Weil einige der Diskussionsteilnehmer erst in den letzten Tagen endgültig zugesagt
    haben, konnten die Handzettel für diese beiden Veranstaltungen nicht fertiggestellt
    werden. Ich hoffe jedoch, die Informationen im Rundschreiben reichen aus, um
    möglichst reges Interesse zu wecken.
     

  7. Es ist schon fast eine feste Institution geworden: Das Kommunikationsform "Wandsbek ohne Robe". Der Hamburgische Anwaltverein und der Kommunikationsverein Hamburger Juristen ("Kommu-Verein") laden nach den erfolgreichen Veranstaltungen im April und November 1997 erneut gemeinsam ein zu einem Treffen derjenigen Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter, die sich mit dem Amtsgericht Wandsbek verbunden fühlen, am 12. Februar 1998 um 19.00 Uhr im Restaurant "Libelle", Wandsbeker Königstraße 63. Ohne die uns sonst begleitende Akte unter dem Arm, wollen wir bei einem Bier oder Wein über Berufliches und Privates plaudern und dabei vielleicht auch das eine oder andere in der Zusammenarbeit der drei Berufsgruppen noch weiter verbessern. Zahlreiches Erscheines sichert einen bestimmt wieder interessanten und kommunikativen Abend. Vorherige Anmeldung bei Frau Rechtsanwältin Hempel (Tel.: 682116) oder Herrn RiAG Dr. Ohlberg (Tel.: 6889-2706) ist zwar nicht notwendig, aber erbeten.
  8. Die Volleyball-Gruppe ist auch 1998 wieder aktiv. Die nächsten Termine sind am 5. und 19. Februar sowie am 5. März 1998 jeweils um 19.00 Uhr in der Anna-Siemsen-Gewerbeschule, Zeughausmarkt. Danach geht es weiter im 14-tägigen Rhythmus. In den Schulferien findet kein Training statt.
  9. Die nächsten Proben der Commu-Singers sind am 16. Februar, 16. März sowie am 27. April 1998 um 18.00 Uhr in der Cafeteria der Grundbuchhalle im Ziviljustizgebäude, Sievekingplatz 1. Die nächsten voraussichtlichen Termine bitte auch schon im Terminkalender notieren, und zwar: 25. Mai, 22. Juni, 20. Juli, 24. August, 21. September, 19. Oktober, 16. November sowie 21. Dezember 1998.
  10. Als neue Mitglieder begrüßen wir:

    Marc-Patrick Homuth
    Martin Prange
    Undine Kauffmann-Kotte

Mit herzlichen Grüßen

 

Volker Öhlrich

 

 

 

Anlage

 

Nach oben
Weiter

Januar 1998
April 1998
Mai 1998
August 1998
Oktober 1998
November 1998

Rundschreiben Januar 1998

Inhalt/Termine

  1. Podiumsdiskussion "Höhere Strafen – Der Schlüssel zum Erfolg?", 3. Februar 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  2. Podiumsdiskussion "Ist das liberale Jugendstrafrecht gescheitert?", 4.März 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  3. Podiumsdiskussion "Strafverfahren – Die Medien ein Zerrspiegel?", 2. April 1998 um 18.00 Uhr, Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes
  4. "Wandsbek ohne Robe", 12. Februar 1998, 19.00 Uhr, Restaurant "Libelle"
  5. Volleyball-Gruppe am 5. und 19. Februar sowie am 5. März 1998 jeweils um 19.00 Uhr, Anna-Siemsen-Gewerbeschule
  6. Commu-Singers 16. Februar, 16. März, 27. April jeweils um 18.00 Uhr
  7. Neue Mitglieder

    Liebe Gesellschafter!
     
  1. Wir laden Sie herzlich ein zu einer Veranstaltungsreihe des Hamburgischen Richtervereins, des Kommunikationsvereins Hamburger Juristen und der Gesellschaft Hamburger Juristen zum Thema "Strafjustiz auf dem Prüfstand". Die erste Podiumsdiskussion "Höhere Strafen – Der Schlüssel zum Erfolg" findet statt am Dienstag, 3. Februar 1998 um 18.00 Uhr in der Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes, Sievekingplatz 1, 20355 Hamburg. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.
  2. Auch für die zweite und dritte Veranstaltung unserer Veranstaltungsreihe "Strafrecht auf dem Prüfstand" sind die Podien inzwischen komplett.
     

  3. Die Podiumsdiskussion am 4. März 1998 um 18.00 Uhr zum Thema "Ist das liberale Jugendstrafrecht gescheitert?" werden als Teilnehmer bestreiten:
  4. Günter Bertram Vorsitzender Richter am Landgericht i.R. bis zum 31.1.98 Vorsitzender einer Jugendstrafkammer
    Hans-Dieter Ewe Richter am Amtsgericht, Dezernatsleiter im Bezirksjugendgericht
    Doris Alexy-Girardet Oberstaatsanwältin, Leiterin einer Abteilung der Jugendstaatsanwaltschaft
    Prof. Dr. Christian Pfeiffer Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen

    Die Moderation wird übernehmen:

    Martin Klingst Redaktion DIE ZEIT
     

  5. Die Podiumsdiskussion am 2. April 1998 um 18.00 Uhr zum Thema "Strafverfahren – Die Medien als Zerrspiegel?" werden als Podiumsteilnehmer bestreiten:
  6. Werner Hill Redaktion NDR
    Andreas Ulrich Redaktion Hamburger Abendblatt
    Johann Schwenn Rechtsanwalt, Strafverteidiger
    Rüdiger Bagger Oberstaatsanwalt, Pressesprecher der Staatsanwaltschaften

    Die Moderation wird übernehmen:
    Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem, Universität Hamburg, Justizsenator a.D.

    Weil einige der Diskussionsteilnehmer erst in den letzten Tagen endgültig zugesagt
    haben, konnten die Handzettel für diese beiden Veranstaltungen nicht fertiggestellt
    werden. Ich hoffe jedoch, die Informationen im Rundschreiben reichen aus, um
    möglichst reges Interesse zu wecken.
     

  7. Es ist schon fast eine feste Institution geworden: Das Kommunikationsform "Wandsbek ohne Robe". Der Hamburgische Anwaltverein und der Kommunikationsverein Hamburger Juristen ("Kommu-Verein") laden nach den erfolgreichen Veranstaltungen im April und November 1997 erneut gemeinsam ein zu einem Treffen derjenigen Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter, die sich mit dem Amtsgericht Wandsbek verbunden fühlen, am 12. Februar 1998 um 19.00 Uhr im Restaurant "Libelle", Wandsbeker Königstraße 63. Ohne die uns sonst begleitende Akte unter dem Arm, wollen wir bei einem Bier oder Wein über Berufliches und Privates plaudern und dabei vielleicht auch das eine oder andere in der Zusammenarbeit der drei Berufsgruppen noch weiter verbessern. Zahlreiches Erscheines sichert einen bestimmt wieder interessanten und kommunikativen Abend. Vorherige Anmeldung bei Frau Rechtsanwältin Hempel (Tel.: 682116) oder Herrn RiAG Dr. Ohlberg (Tel.: 6889-2706) ist zwar nicht notwendig, aber erbeten.
  8. Die Volleyball-Gruppe ist auch 1998 wieder aktiv. Die nächsten Termine sind am 5. und 19. Februar sowie am 5. März 1998 jeweils um 19.00 Uhr in der Anna-Siemsen-Gewerbeschule, Zeughausmarkt. Danach geht es weiter im 14-tägigen Rhythmus. In den Schulferien findet kein Training statt.
  9. Die nächsten Proben der Commu-Singers sind am 16. Februar, 16. März sowie am 27. April 1998 um 18.00 Uhr in der Cafeteria der Grundbuchhalle im Ziviljustizgebäude, Sievekingplatz 1. Die nächsten voraussichtlichen Termine bitte auch schon im Terminkalender notieren, und zwar: 25. Mai, 22. Juni, 20. Juli, 24. August, 21. September, 19. Oktober, 16. November sowie 21. Dezember 1998.
  10. Als neue Mitglieder begrüßen wir:

    Marc-Patrick Homuth
    Martin Prange
    Undine Kauffmann-Kotte

Mit herzlichen Grüßen

 

Volker Öhlrich

 

 

 

Anlage